Über uns

Matti’s Imkerei liegt am Westhang eines lang gestreckten Tals in einem kleinen Dörfchen im Thüringer Wald in 520 Metern Höhe über NN. Das Klima hier im Mittelgebirge ist rauer als im Flachland, bei uns ist es im Allgemeinen 3 Grad kälter als in der Ebene. Durch die Hanglage an einem lang gestreckten Tal gibt es hier bei Sonnenschein starke Thermik und damit auch immer böigen Wind.

Meine Bienenvölker stehen hauptsächlich auf dem Flachdach unserer Garage und im Obstgarten. Klimabedingt beginnt bei uns die Bienensaison etwa zwei Wochen später als in der Ebene, und sie endet dementsprechend zwei Wochen früher.

Einen Teil des Honigs verwende ich zur Honigwein-/Met-Herstellung. Dazu wird der Honig mit Wasser auf einen Zuckergehalt von ca. 120 Grad Oechsle verdünnt und in Fässern zu Honigwein vergoren. Oder ich mische den Honig mit dem Saft von Sauerkirschen und vergäre diese Mischung zu „HoKi-Wein“, einer leckeren Honig-Kirschwein-Spezialität mit vollem Alkoholgehalt (nicht wie das „Wikingerblut“ aus dem Supermarkt, bei dem einfach Met mit Kirschsaft verdünnt wird).